Pressemitteilung vom 27.12.2021

Antragstellung für Bayerisches Vertragsnaturschutzprogramm 2022 – 2026 im Zeitraum 10.01-23.02.2022 möglich

Der kooperative Naturschutz des heimischen Naturreichtums und der vielfältigen Kulturlandschaften durch freiwillige Maßnahmen von Landwirten hat sich seit Jahrzehnten bewährt. Seit Mitte der 1990er Jahre besteht deshalb für Landwirte (bzw. Landnutzer) im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. die Option, im Rahmen des Bayerischen Vertragsnaturschutzprogramms (VNP), die naturverträgliche Bewirtschaftung von ökologisch wertvollen Wiesen, Weiden und auch Äckern finanziell fördern zu lassen.

Mit dem Bayerischen Vertragsnaturschutzprogramm werden ökologisch wertvolle Lebensräume erhalten und verbessert, die auf eine naturschonende Bewirtschaftung angewiesen sind. Landwirte verpflichten sich fünf Jahre lang die Flächen nach den Vorgaben des Naturschutzes zu bewirtschaften und werden dafür mit staatlichen Mitteln finanziell honoriert. Dabei können Grundleistungen wie die späte Mahd einer Wiese mit Zusatzleistungen wie dem „vollständigen Verzicht auf Düngung und Pflanzenschutz“ oder die „Verwendung eines Motormähers“ kombiniert und entsprechend honoriert werden. Dieses Baukastensystem schafft die Möglichkeit, spezifisch auf unterschiedliche Tier- und Pflanzenarten abgestimmte Bewirtschaftungen zu regeln, wobei auch die individuellen Gegebenheiten des jeweiligen landwirtschaftlichen Betriebes berücksichtigt werden können.

Wie letztes Jahr soll zur VNP-Antragstellung vom 10.01.2022 bis 23.02.2022, wegen des Coronavirus, auf eine persönliche Vorsprache bei der unteren Naturschutzbehörde verzichtet werden. Die Antragstellung wird deshalb auf elektronischem Wege durchgeführt. VNP-Interessierte Landwirte können sich direkt bei den zuständigen Fachkräften für Naturschutz der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Neumarkt i.d.OPf. oder per E-Mail an naturschutz@landkreis-neumarkt.de wenden.

Übersicht der Zuständigkeiten für das Vertragsnaturschutzprogramm in den verschiedenen Landkreisen:
Neumarkt, Berg, Lauterhofen, Pilsach, Velburg, Hohenfels, Parsberg, Lupburg; Fr. Hapatzky, Tel.: 09181/470-235, Hapatzky.Doreen@landkreis-neumarkt.de

Freystadt, Deining, Berching, Seubersdorf, Breitenbrunn, Dietfurt; Hr. Falk, Tel.: 09181/470-269, Falk.Joachim@landkreis-neumarkt.de

Pyrbaum, Postbauer-Heng, Berngau, Sengenthal, Mühlhausen; Fr. Loos, Tel.: 09181/470-393, Loos.Elisabeth@landkreis-neumarkt.de