Pressemitteilung vom 14.09.2022

 

Wirtschaftsschule startet in neuem Gebäude am Theo-Betz-Platz 1

Mit Beginn des neuen Schuljahres hat die Wirtschaftsschule Neumarkt ihr neues Domizil am Theo-Betz-Platz 1 bezogen. Landrat Willibald Gailler überzeugte sich gestern zusammen mit seinen Mitarbeitern, Kreiskämmerer Hans Ried, Liegenschaftsreferent Markus Mederer und Bauleiter Christian Wild, vor Ort, dass die 166 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Wirtschaftsschule in den neuen Räumlichkeiten gut untergebracht sind. Voller Freude präsentierten Schulleiterin Studiendirektorin Sandra Bauer und der Leiter der Berufsschule, Oberstudiendirektor Albert Hierl, den sanierten Bereich des ehemaligen Sonderpädagogischen Förderzentrums mit 8 Klassenräumen, 2 Ausweichräumen, 2 Fachräumen für die Übungsunternehmen und den Lehrer- und Verwaltungsbereich.

„Hier finden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte an einem sehr zentralen Platz in der Stadt Neumarkt in gut modernisierten Räumlichkeiten hervorragende Unterrichtsbedingungen vor und können sich wohlfühlen“, lautete dann auch die einhellige Bewertung bei der Visite.

Der Landkreis Neumarkt hat für die Sanierung, die seit Ende 2021 überwiegend mit kreiseigenem Personal durchgeführt wurde, rund 400.000 Euro veranschlagt. Bisher wurden 160.000 Euro verbaut. Die restlichen Gelder werden noch für die Erneuerung der Heizungsanlage benötigt, welche nach der Heizperiode im Frühjahr 2023 beginnen wird. Dabei soll die alte Gasheizung durch eine Hybridheizung ersetzt werden, die größtenteils mit Biomasse betrieben wird.

Neben den Baumaßnahmen wurde aber auch die digitale Infrastruktur mit dem Einbau von interaktiven Tafeln auf den neuesten Standard gebracht.

  • <% if(sExtraBildAlt!=null) { %><%=sExtraBildAlt %><% } else { %> <% } %>
    Wirtschaftsschule