Pressemitteilung vom 05.11.2021

Vermittler zwischen Mensch und Tier gesucht
Naturinteressierte Bürger können als ehrenamtliche Biberberater/innen die untere Naturschutzbehörde unterstützen

                                                                                                                                             
Das Landratsamt Neumarkt i.d.OPf. sucht naturinteressierte Bürger/innen, die die untere Naturschutzbehörde als ehrenamtliche Biberberater/innen im Bereich des Bibermanagements unterstützen möchten.

Biber sind Öko-Ingenieure und gestalten aktiv ihren Lebensraum, das bedeutet sie bauen Burgen und Dämme, fällen Bäume und schaffen dabei vielfältige Biotope wie z.B. Tümpel, Teiche und Nasswiesen. Biber halten sich jedoch nicht an Grundstücksgrenzen und Nutzungspläne, sondern gestalten ihren Lebensraum, wie es ihnen passt, wodurch es immer wieder zu Konflikten mit Grundstückseigentümern bzw. –bewirtschaftern kommt. Ziel des Bayerischen Bibermanagements ist es, die streng geschützte Tierart in einem günstigen Erhaltungszustand zu erhalten und schadensbedingte Konflikte möglichst zu verhindern bzw. zu minimieren sowie die Akzeptanz bei Betroffenen zu erhöhen.

Zu diesem Zweck sind Biberberater/innen regelmäßig in dem ihnen zugewiesenen Gebiet unterwegs und versuchen anbahnende Konflikte frühzeitig zu erkennen. Außerdem reagieren sie auf eingehende Meldungen und beraten Betroffene bei der Suche nach Abhilfemaßnahmen, nehmen Schäden auf und wirken bei ggfs. erforderlichen Zugriffsmaßnahmen mit. Die Biberberater/innen stehen dabei in engem Austausch mit der unteren Naturschutzbehörde und versuchen in Abstimmung mit der Behörde Lösungen für den jeweiligen Einzelfall zu finden.

Für ihre Tätigkeit erhalten Biberberater/innen eine Aufwandsentschädigung. Auf ihre Aufgaben werden Interessenten im Zuge eines mehrtägigen Lehrgangs an der Bayer. Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) vorbereitet.

Vorkenntnisse aus den Bereichen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Jagd oder Fischerei sind von Vorteil, aber kein Muss. Interessenten werden gebeten sich für weitergehende Informationen an die untere Naturschutzbehörde beim Landratsamt Neumarkt i.d.OPf., Nürnberger Straße 1, 92318 Neumarkt i.d.OPf., Tel.: 09181/470-187, zu wenden.

Anhänge
  • Vermittler zwischen Mensch und Tier gesucht