Landkreis Neumarkt

Ehrenamtskarte Bayern

Bayerische EhrenamtskarteDieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

  Ehrenamtskarte Voraussetzungen

 

 

 

 

 

 A K T U E L L E S

 

 

In eigener Sache…

Antragstellungen auf Ehrenamtskarten sind auch bei Schließung des Landrastamtes jederzeit möglich.

Bitte einfach per Mail oder auf dem Postweg Anträge schicken.
Fragen per Mail beantworte ich gerne aus dem Homeoffice.
seitz.melanie@landkreis-neumarkt.de
Telefonisch bin ich derzeit leider nicht erreichbar.

Verlosungen sind momentan nicht möglich.
Das holen wir aber zu gegebener Zeit nach. Versprochen!
Hier noch ein paar Neuerungen bezüglich der Antragstellung:

  1. Sammelanmeldungen für Organisationen
    Auf der Homepage des Landkreises Neumarkt i.d.OPf. ist ab sofort eine „Sammelanmeldung“ für Organisationen, die für mehrere Mitglieder beantragen wollten, eingestellt.
    Sie finden das Formular unter der Rubrik „Bayerische Ehrenamtskarte –
    Antragstellung“.
    Die Feuerwehren im Landkreis beantragen bitte weiterhin mit den auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes hinterlegten Sammelanträgen samt Begleitschreiben.

  2. Erweiterung der Anspruchsvoraussetzungen zum Erhalt der Bayerischen Ehrenamtskarte
    Die blaue Ehrenamtskarte, die drei Jahre gültig ist, erhalten nun auch alle Bürgerinnen und Bürger, die als Reservisten regelmäßig aktiven Wehrdienst in der Bundeswehr leisten, indem sie entweder in den vergangenen zwei Kalenderjahren insgesamt mindestens 40 Tage Reservisten-Dienstleistung erbracht haben oder in den vergangenen zwei Kalenderjahren ständiger Angehöriger eines Bezirks- oder Kreisverbindungskommandos waren.

    Die unbegrenzt gültige goldene Ehrenamtskarte erhalten zukünftig Reservisten, die seit mindestens 25 Jahren regelmäßig aktiven Wehrdienst in der Bundeswehr leisten, indem sie in dieser Zeit entweder insgesamt mindestens 500 Tage Reservisten-Dienstleistung erbracht haben oder in dieser Zeit ständiger Angehöriger eines Bezirks- oder Kreisverbindungskommandos waren. 

INFO des


INFO des