Landkreis Neumarkt

Sperrmüllbörse

Wann haben Sie das letzte mal etwas verschenkt?

Gut erhaltene Möbel und funktionsfähige Gebrauchsgegenstände können Sie zu unserer Sperrmüllbörse anmelden.
Melden Sie doch Ihr  "gutes Stück"  einfach unter der passenden Rubrik zu unserer Sperrmüllbörse an.

Damit sparen Sie Müll und verhelfen so Ihren verschenkten Artikeln zu einem zweiten Leben.
Einzige Bedingung ist, dass Sie Ihre Sachen kostenlos an den neuen Besitzer abgeben und die Sachen gut erhalten und noch funktionsfähig sind. Kaputte Geräte oder Gebrauchsgegenstände entsorgen Sie bitte bei den entsprechenden Einrichtungen. 
Ihr Angebot veröffentlichen wir -für Sie kostenlos- in den Tageszeitungen.

Sperrmüllbörsen werden auch 2019 wieder dreimal veröffentlicht.

 

   Anmeldeschluss zur Sperrmüllbörse:  15.03.2019, 14.06.2019, 18.10.2019

 

   voraussichtliche Erscheinungstermine der Angebote:  22.03.2019, 21.06.2019, 25.10.2019

 

Nur Angebote, die bis spätestens eine Woche vor Erscheinungstermin hier eingestellt werden, können berücksichtigt werden.
Ein Anspruch auf Veröffentlichung der Angebote besteht nicht. Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. behält sich vor, bestimmte Angebote von der Veröffentlichung auszuschließen.
Für den Zustand, die Funktionsfähigkeit oder die Herkunft der angebotenen Gegenstände bestehen keinerlei Haftungsansprüche gegenüber dem Landkreis Neumarkt i.d.OPf. Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. nimmt keine Überprüfung der Richtigkeit der Angaben vor.

Sollte ein online in die Sperrmüllbörse eingestellter Artikel bereits vor Veröffentlichung in der Zeitung einen neuen Besitzer gefunden haben, bitten wir Sie, uns rechtzeitig zu informieren (E-Mail an: abfallwirtschaft@landkreis-neumarkt.de) damit wir den Artikel aus der Liste streichen können. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

 

bestehende Inserate auflisten ein neues Inserat aufgeben

 

Echter Sperrmüll wird nach Anmeldung mit der Sperrmüllpostkarte vom zuständigen Entsorgungsunternehmen abgeholt. Anmeldekarten erhalten Sie bei allen Gemeinden, den Markt- und Stadtverwaltungen, Banken und Sparkassen sowie im Landratsamt.