Landkreis Neumarkt

Wichtige Information zur Entsorgung von Mineralfaserabfällen

Seit 1. Oktober 2015 werden Mineralfaserabfälle (Glaswolle, Steinwolle) aus dem Landkreis Neumarkt i.d.OPf. nicht mehr auf der Deponie Blomenhof abgelagert.
Diese Abfälle benötigen beim Einbau in der Deponie jedoch sehr viel Platz. Da die verfügbare Kapazität für abzulagernde Abfälle auf der Deponie Blomenhof in absehbarer Zeit zur Neige geht, kann der Landkreis diese Abfälle nicht mehr auf der Deponie Blomenhof entsorgen.

Mineralfaserabfälle werden deshalb künftig in einer genehmigten Anlage verpresst und auf eine andere Deponie zur Entsorgung verbracht.

Die Deponie Blomenhof bleibt weiterhin als zentrale Annahmestelle bestehen.

Was ändert sich bei der Annahme der Abfälle?
Seit 01.10.2015 werden künstliche Mineralfaserabfälle und anderes Dämmmaterial nur noch in speziellen PP-Bändchen-Gewebesäcken auf der Deponie Blomenhof angenommen.
Die Anlieferung in einfachen Foliensäcken ist nicht mehr möglich!
Arbeitsschutzvorgaben und die Folgebehandlung der Abfälle machen diese Verpackung erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass die Bändchengewebesäcke maximal 140x220 cm groß sein dürfen. 
Die Kennzeichnung nach TRGS 521 muss auf den Big Bags vorhanden sein.
Sofern die KMF-Abfälle nicht ordnungsgemäß verpackt sind, wird die Anlieferung zurückgewiesen. 

Für private Anlieferer bieten wir passende KMF-Säcke zum Selbstkostenpreis am Wertstoffhof Blomenhof zum Kauf an.

Weitere Informationen zur Entsorgung von Mineralfaserabfällen erhalten Sie bei der Abfallwirtschaft im Landratsamt unter Telefon 09181/470-219, oder-209.
Ein Merkblatt können Sie hier herunter laden.