Pressemitteilung vom 19.08.2021

Wilde Sammler unterwegs

In den vergangenen Tagen waren in zahlreichen Briefkästen im Landkreis wieder Sammelaufrufe für nahezu alle Arten von Wertstoffen und Abfällen zu finden. In oft holprigem Deutsch kündigen ungarische Familien oder so genannte Kleinmaschinenbrigaden, Sammlungen für die unterschiedlichsten Gebrauchsgegenstände an.

Fahrräder oder alle Arten von Elektroaltgeräte werden gesucht. Oder es wird nach so skurrilen Dingen wie der Ski Latte, einem Gestrüpp-Schnittmeister oder der Kaffeemaschine mit Gastfreund gefragt.

Das Sachgebiet Abfallwirtschaft im Landratsamt weist darauf hin, dass derartige Sammelaktionen nichts mit dem Landratsamt zu tun haben. Insbesondere Elektroaltgeräte sind als gefährliche Abfälle eingestuft und dürfen deshalb nur durch den Landkreis oder durch die vom Landkreis beauftragten Firmen eingesammelt werden.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger diese Sammelaufrufe zu ignorieren. Denn meist wird an dem angegebenen Abholtag gar keine Sammlung durchgeführt. Oft fährt das Sammelfahrzeug durch die Straßen und es werden nur die besten Stücke mitgenommen. Der Rest bleibt vor den Grundstücken liegen und die Sachen verunstalten tagelang die Gegend.

Im Landkreis gibt es für alle Arten von Abfällen und Gebrauchsgegenständen eine qualifizierte Entsorgungs- oder Verwertungsmöglichkeit. Elektroaltgeräte nehmen die Wertstoffhöfe und die Christliche Arbeiterhilfe CAH kostenlos entgegen. Für Altmetalle stehen auf den Wertstoffhöfen entsprechende Metallschrottcontainer. Gebrauchsfähiges Mobiliar nimmt die CAH an ihren Sammelstellen in Neumarkt und Dietfurt entgegen. Und völlig unbrauchbare Möbel können Sie bis zu viermal im Jahr zur Sperrmüllabfuhr anmelden.

Weitere Informationen zur Abfallwirtschaft finden Sie im Internet auf der Landkreisseite www.landkreis-neumarkt.de/abfallwirtschaft.

Telefonische Auskünfte erhalten Sie im Landratsamt Neumarkt unter Telefon 09181/ 470-334. Rufen Sie uns an!