Pressemitteilung vom 18.08.2021

Auszeichnung „Grüner Engel“ verliehen

Ehrenamtlicher Einsatz im Bereich Natur- und Umweltschutz ist unverzichtbar und von unschätzbarem Wert. Das betonte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber bei der Verleihung der diesjährigen Auszeichnung „Grüner Engel“ an Ehrenamtliche aus Oberbayern und der Oberpfalz am 30.07.2021 im Schloss Schleißheim. „Viele Menschen in Bayern setzen sich freiwillig, kreativ und unermüdlich für ihre Umwelt ein. Das ehrenamtliche Engagement unserer 'Grünen Engel' ist unverzichtbar und lädt zum Mitmachen ein. Gemeinsam können wir Bayerns großartige Artenvielfalt erhalten und unsere Naturheimat schützen. Mein Dank gilt den 'Grünen Engeln' für ihr vorbildliches Engagement zum Wohle unserer Heimat.", so Glauber.

Unter den Geehrten war auch Norbert Spieker aus dem Landkreis Neumarkt i.d.OPf., der die untere Naturschutzbehörde seit mehreren Jahren in unterschiedlichen Aufgabenbereichen unterstützt. So ist Spieker als Biberberater in vier Gemeinden tätig und auch als ehrenamtlicher Hornissenberater im Einsatz. „Wenn man Ihnen einen Fall meldet, werden Sie sofort aktiv und engagieren sich dann für die beste Lösung für Mensch und Tier.“ führte Minister Glauber im Rahmen der Laudatio aus. „Und Sie sind nicht nur als Spezialist unterwegs, sondern auch als Generalist. Als Naturschutzwächter des Landkreises sensibilisieren Sie für die Bedürfnisse der Natur. Sie tun dies ohne Zeigefinger und mit vielen guten Argumenten, die es für den Erhalt unserer Naturheimat nun einmal gibt.“ Glauber weiter: „Ich danke Ihnen heute vielmals für Ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement. Nehmen Sie den Grünen Engel als Zeichen größter Anerkennung. Meinen Glückwunsch! Und, bittschön: Weiter so!“

Die Auszeichnung "Grüner Engel" wird seit 2011 verliehen. Zudem werden seit 2018 Kinder und Jugendliche als "Grüne Junior-Engel" für ihren besonderen Einsatz im Naturschutz ausgezeichnet. Die Auszeichnungen werden in den bayerischen Regierungsbezirken im turnusmäßigen Wechsel verliehen. Die Ehrenamtlichen kümmern sich dabei beispielsweise um bedrohte Tiere und Pflanzen, pflegen wertvolle Biotope, engagieren sich für die Umweltbildung oder sind für den Klimaschutz aktiv. Schätzungen beziffern den wirtschaftlichen Wert der ehrenamtlichen Leistungen im Naturschutz in Bayern auf jährlich rund 23 Millionen Euro.

Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Anhänge
  • Auszeichnung „Grüner Engel“ verliehen