Pressemitteilung vom 28.07.2021

Flottillenadmiral Busse zu Gast am Landratsamt und im HAUS AM HABSBERG

Informationsbesuch und Austausch zu verschiedenen Themenbereichen

Zu einem Informationsaustausch hat sich Flottillenadmiral Michael H. Busse, ein hochrangiger Vertreter der Bundeswehr und der NATO, am Mittwoch, 28. Juli, mit Landrat Willibald Gailler getroffen. Flottillenadmiral Busse ist der Chairman des NRFC (National Reserve Forces Committee). Das NRFC ist ein Gremium der NATO, das den Militärausschuss in Brüssel zu allen strategischen Fragen von Reservestreitkräften berät. Deutschland hat derzeit den Vorsitz übernommen und stellt von 2020 bis 2022 den Chairman NRFC. Bei seiner Arbeit wird dieser durch ein kleines Team, das NRFC-Sekretariat mit Dienstsitz in Bonn, unterstützt. Das NRFC ist ein multinationales Informationsforum mit der Zielsetzung, die Einsatzbereitschaft der Reserve in der NATO zu stärken. Mitglieder sind alle NATO-Staaten sowie Australien, Österreich, Georgien, Neuseeland, Südkorea und Schweden als weitere Nationen im Beobachterstatus.

Begleitet wurde der Admiral durch sein Team, Generalsekretär Oberst Edgar Wagner, seine Adjutantin Hauptmann Ioanna Kopasaki und seinen Büroleiter Oberstabsfeldwebel Torsten Hammerschmidt. Landschaftspflegeverbands-Geschäftsführer Werner Thumann, der die Delegation im Rahmen einer politischen Bildungsfahrt nach Neumarkt eingeladen hatte, ist als Oberst der Reserve im Rahmen von Reservedienstleistung ebenfalls Angehöriger des Teams um Admiral Busse.

Am Dienstag, 27. Juli, besuchte die Delegation, die sich auch ins Goldene Buch der Stadt Neumarkt eingetragen hatte, das Umweltbildungs- und Regionalentwicklungszentrum HAUS AM HABSBERG. Werner Thumann, der sich seit langem für das Themenfeld Bundeswehr und Umweltschutz engagiert, stellte dabei den Regionalpark QuellenReich, die Arbeit des Landschaftspflegeverband Neumarkt sowie des HAUSES AM HABSBERG vor. Die Delegation zeigte sich begeistert vom Haus und dem Außengelände, insbesondere aber auch von der Qualität und Intensität der Bemühungen um eine nachhaltige Regionalentwicklung im Landkreis Neumarkt.

Im Rahmen des Besuchs an Landratsamt fand ein reger Austausch zu verschiedensten aktuellen Themen statt. Landrat Willibald Gailler präsentierte die wichtigsten Eckdaten zur Entwicklung des Landkreises Neumarkt und hob insbesondere die Bedeutung der Reserve der deutschen Bundeswehr hervor. „Gerade im letzten Jahr während der Corona-Krise wurden wir durch das Kreisverbindungskommando bei der Kontaktnachverfolgung hervorragend unterstützt!“, so der Landrat.

 

Foto: R. Pirkl, Landratsamt