Stellenausschreibung

Mehr zum Stellenangebot

Die Regierung der Oberpfalz sucht für das Landratsamt Neumarkt i.d.OPf. zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Lebensmittelüberwachungsbeamtin / 

einen Lebensmittelüberwachungsbeamten (m/w/d).

Anforderungsprofil:

Zu den Aufgaben des Lebensmittelkontrolldienstes gehört die Überprüfung der Einhaltung der lebensmittelrechtlichen Vorschriften, die Kontrolle der Betriebe, die Lebensmittel herstellen, zubereiten, verarbeiten, mischen und behandeln, die Entnahme von Proben, die Erstellung entsprechender Risikoanalysen sowie die Mitwirkung bei der Ahndung von Verstößen und die dazugehörige allgemeine Verwaltungstätigkeit, u.a. Ausfertigung von Statistiken.

Wir suchen vorrangig einen ausgebildeten Lebensmittelkontrolleur bzw. eine ausgebildete Lebensmittelkontrolleurin, der / die die entsprechende Qualifikation für die Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik im fachlichen Schwerpunkt technischer Überwachungsdienst zum Schutz der Verbraucher mit Einstieg in der 2. Qualifikationsebene bereits erfolgreich absolviert hat. 

Es steht ab sofort eine Stelle bis maximal Besoldungsgruppe A8 zur Verfügung. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall.

Alternativ könnte eine Nachwuchskraft zur Ausbildung eingestellt werden. Die Einstellung erfolgt als Beschäftigte/r in Entgeltgruppe 5 TV-L. Einstellungsvoraussetzungen sind mindestens Hauptschulabschluss und die Meisterprüfung in einem Lebensmittelberuf oder die staatliche Abschlussprüfung einer Fachschule (Technikerschule) in einer für die Lebensmittelüberwachung geeigneten Fachrichtung.

Nach zweijähriger Ausbildung und bestandener Qualifikationsprüfung ist bei Erfüllung aller sonstigen beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Übernahme in das Beamtenverhältnis vorgesehen. Deshalb kommen nur Bewerber/innen in Frage, die nach Erwerb der Qualifikation das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und für die Übernahme in das Beamtenverhältnis uneingeschränkt geeignet sind. Bereits mit Übernahme der Tätigkeit wird die spätere beamtenrechtliche Versorgung gewährleistet, sodass keine Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung zu entrichten sind.

Wir erwarten gute EDV-Kenntnisse, den Pkw-Führerschein und die Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen, eine hohe Leistungs- und Fortbildungsbereitschaft, ein hohes

Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Organisationsfähigkeit, ein sicheres und freundliches Auftreten, Kontaktfreudigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit.

Unser Angebot:

  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, gute Verkehrsanbindung
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle • Fortbildungsmöglichkeiten  • eine Vollzeitstelle. 
  • die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist

Für personalrechtliche Informationen steht Ihnen Frau Kreuzer, Tel. 0941-5680-1122 zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Gaßner, Tel. 0941-56801650.

Die Regierung der Oberpfalz fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte bzw. ihnen gleichgestellte Menschen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung / Gleichstellung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei). 

Bewerbungsschluss: 30.07.2021

Online-Bewerbung
Jetzt online bewerben!
 

Sollte Ihnen eine Online-Bewerbung technisch nicht möglich sein, scheuen Sie nicht, uns anzurufen. Frau Schrüfer ist unter 0941-5680-1670 für Sie erreichbar.