Pressemitteilung vom 11.05.2021

Forderung des Landrats bringt mehr Impfstoff

Am vergangenen Freitag hatte Landrat Willibald Gailler aufgrund der relativ hohen Inzidenzzahlen Gesundheitsminister Klaus Holetschek um die Zuweisung eines zusätzlichen Kontingentes an Impfstoffen gebeten. Mit Unterstützung von Finanzminister Albert Füracker wurde nun sehr kurzfristig der Bitte des Landkreischefs entsprochen:

Der Landkreis Neumarkt erhält zusätzlich zu den üblichen wöchentlichen Mengen ein Kontingent von 1.600 Dosen des Impfstoffes Johnson und Johnson. „Damit können wir unser Impftempo weiter beschleunigen und somit hoffentlich bald unseren Bürgerinnen und Bürgern mehr Freiheiten ermöglichen“, freute sich der Landrat über die gute Nachricht aus München.