Änderung technischer Daten

Bevor Sie eine technische Änderung an Ihrem Fahrzeug durchführen (z.B. Nachrüstung eines Kat, Tieferlegung, Einbau eines Spoilers etc.), sollten Sie sich kompetent beraten lassen, welche Unterlagen (z.B. Allgemeine Betriebserlaubnis, Teilegenehmigung, Teilegutachten) Sie dazu benötigen und ob ggf. eine Abnahme des Ein- bzw. Anbaus erforderlich ist. Auch die amtlich anerkannten Sachverständigen des TÜV bzw. die Sachverständigen der anderen Überwachungsorganisationen (z.B. Dekra, KÜS, GTÜ, etc.) geben Ihnen gerne Auskunft.

Beachten Sie unbedingt, dass bei wesentlichen Technikänderungen sogar die Betriebserlaubnis für Ihr Fahrzeug und der Versicherungsschutz erlöschen kann.


Erforderliche Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis mit aktueller Anschrift oder Reisepass    

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) 
     
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) oder
    Nachweis der Betriebserlaubnis
      
  • Gutachten einer Prüforganisation (Einzelbetriebserlaubnis) und / oder
    Teilegenehmigung, Teilegutachten, Allgemeine Betriebserlaubnis und / oder
    - ggf. Nachweis über vorgeschriebene Einbauabnahme durch Prüforganisation und / oder
    - ggf. Nachweis über vorgeschriebene Einbauabnahme durch anerkannte (AU-) Werkstatt 
     
  • Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung (Prüfprotokoll, Stempel im Fahrzeugschein)
     
  • ggf. Nachweis über eine gültige Sicherheitsprüfung (Prüfbuch, Prüfprotokoll)
     
  • ggf. Vollmacht für Beauftragten, Ausweis des Beauftragten Formular 

 

Gebühren:

  • 12,00 Euro Grundgebühr

Gegebenenfalls fallen zusätzliche Gebühren an.